Wir sind Partner von:

Jochen-Schweizer:

Jochen Schweizer Partner braun OC
Klosterakademie
Maria-Bildhausen:
kloster akademie
Main-Post Akademie:
main post akademie

Steigerwald-Zentrum:
steigerwald

Wohllebens-Waldakademie:
wohllebens waldakademie

Bundesverband Waldbaden:
bywa


Otmar Diez
Am Lagberg 21
97717 Sulzthal
Tel - 09704 600554

E-Mail:
service@naturschule-diez.de
www.naturschule-diez.de
Nachricht
  • Leider ist dieser Kurs ausgebucht.

DruckenE-Mail Adresse

Wald Erlebnis Führer

Beginn:
18. Apr 2020, 09:00
Ende:
25. Okt 2020, 16:00
zuletzt aktualisiert:
23. Jan 2020
Kurs-Nr.:
2/2020
Treffer:
7327
Preis:
1220,00 EUR
Ort:
Level:
keine Angabe
Freie Plätze:
0
Dozenten:

Beschreibung

Otmar Meditation

Wald Erlebnis Führer

Termine:

18/19. April

16/17. Mai

27/28. Juni

18/19. Juli

12/13. September

23 - 25. Oktober Prüfung



Abschlussprüfung mit Zertifikat

Theorie + mündliche Prüfung + Projektarbeit
Projektarbeit – Planung einer Veranstaltung
(Führung, Infostand, Vortrag usw.)

Grundlagen Wald

Ökosystem Wald
Das Kommunikationssystem des Waldes
Lebensgemeinschaften im Wald
Moose, Flechten und Pilze

Waldmedizin
Baumharze, Rinde, Blätter und Früchte in der Volksmedizin

Waldküche
Köstliches von Waldbäumne:

Waldsalat, Engergiekugeln, Müsliriegel, Fichtennadeltee, Waldsirup, Waldsmoothie usw.

Waldbaden
Was ist Waldbaden?
Die Geschichte des Waldbadens
Unterschiede Spaziergang / Waldbaden
Neuste wissenschaftliche Erkenntnisse
Waldbaden bei stressbedingten Krankheiten/Burnout und zur Entschleunigung
Auswirkungen der Waldatmosphäre auf den Körper
Praxisübungen im Wald
Wahrnehmungsübungen - Öffnung aller Sinne (Augen, Ohren, Atmung, Tasten usw.)
Achtsamer Umgang im und mit dem Wald
Rechtliche Grundlagen,
Unfallschutz und Notfallplan
Verschiedene Waldmeditationen
Bewegungsübungen aus Qi Gong und Yoga
Auf den Kursleiter kommt es an - Anleiten Waldbaden 
Praxisübungen der Teilnehmer Waldbaden
Waldbaden (Sinne) und Wissensvermittlung ein Widerspruch?
Tipps für den individuelle Möglichkeiten Waldbaden in das tägliche Leben zu integrieren.
Welche Gruppen haben Interesse an Veranstaltungen?

Bäume und Sträucher der Ausbildung
Ahorarten, Berberitze, Birken, Brombeere, Buche, Douglasie, Eiche, Elsbeere, Esche, Ess-Kastanie, Fichte, Hartriegel, Hasel, Heidelbeere, Hundsrose, Kiefer, Kornelkirsche, Kratzbeere, Lärche, Linden, Mehlbeere, Pappelarten, Preiselbeere, Robinie, Roter Holunder, Schwarzer Holunder, Schlehe, Speierling, Tanne, Traubenkirsche, Ulmen, Vogelbeere, Wacholder, Walnuss, Weißdorn, Wildapfel, Wildbirne, Wildkirsche

Die giftigen Bäume und Sträucher kennen lernen
Eibe, Faulbaum, Goldregen, Heckenkirsche, Kastanie, Kreuzdorn, Pfaffenhütchen, Schneeball, Sadebaum

Kräuter der Ausbildung

Brennnessel, Löwenzahn, Bärlauch, Giersch, Gundermann, Vogelmiere, Schöllkraut, Waldmeister

Pilze

Pilze bei Waldführungen ansprechen
Was sind eigentlich Pilze?
Lebensformen der Pilze
Vermehrung der Pilze
Aufbau der Pilze
Gattungsüberblick: Röhrlinge, Lamellenpilze usw.
Wie kommen Anfänger in das Thema
Wo liegen die Gefahren?
Pilze richtig sammeln
Heilpilze
Pilzvergiftungen, Was tun im Notfall?

Bezahlung: 

Mit der Anzahlung von 220.- EURO im Januar wird die Anmeldung wirksam.

Die Restzahlung von 1000.- EURO wird 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn fällig.

Ratenzahlungen sind möglich. Bitte sprechen sie uns an.

Beantragung der Bildungsprämie ist möglich

 


Diese Homepage verwendet Cookies, weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung